The Tears

Brett Anderson und Bernard Butler, eines der genialsten britischen Songschreiberduos nach Morrissey und Marr sind endlich wieder vereint! Im Jahr 1994 verliess Bernard Butler ›Suede‹, kurz vor dem Release ihres zweiten Albums » – Dog Man Star« – . Wer hätte je gedacht, dass sich 2005 mit einem neuen Album zurückmelden würden? » – I always knew sooner or later it would happen,« – sagt Brett Anderson nun, zu sehr scheinen die beiden der Musik und einander verbunden. » – For years and years after Bernard left Suede it was me running the show, but now the stakes are raised. I feel like we are duelling with each other, in some kind of friendly competition. When we were at our best it was always like that, each trying to better each other.« – Mit » – Here Come The Tears« – erscheint fast ein Reunion Album einer der grössten britischen Bands, ein Album, wie es Suede einst hätten schreiben können, wäre da nicht die eigene Biographie dazwischengekommen: » – When all that [being in and leaving Suede happens to you when you’re 22/23, you don’t deal with it,« – so, Butler heute. » – I hated everyone and everything, and felt confused all the time. I couldn’t see through the things I wanted to do.« – Das scheint nun überwunden, die Songs klingen nach einer grossen Vision, wie ein umwerfender » – wall of sound« – und manchmal als ob Phil Spector die Spiders from Mars produzieren würde mit » – Bridge over Troubled Water« – – was ist denn das für ein Vergleich? Eben, selber hören! The Tears sind: Brett Anderson (vocals), Bernard Butler (guitar), Nathan Fisher (bass), Makoto Sakamoto (drums) and Will Foster (keyboards).and Will Foster (keyboards).


-->

(c) 2017 Revolver Promotion | Kontakt | Impressum