The Amber Light

 

Album: Play
VÖ: 25.04.08
Single: Does it ever get better
VÖ: 25.04.08

Die Geschichte der Band beginnt Anfang des 21. Jahrhunderts, als sich Louis Gabbiani, Jan Sydow und Rabin Dasgupta erstmals zusammenfinden, um gemeinsam Songs zu entwickeln. Es entsteht das Debütalbum „Goodbye to Dusk Farewell to Dawn“, welches im Frühjahr 2004 erscheint. Die Songs werden von Kritikern und Publikum gleichermaßen gelobt und bringen der noch jungen Band viel Aufmerksamkeit in Szenekreisen. Nach etlichen Konzerten in Clubs und einer stetig wachsenden Fangemeinde, erscheint im Jahr darauf die EP „Stranger & Strangers“, die neben dem 15minütigen Titelstück bereits eine Besinnung auf geradliniger arrangierte Kompositionen erkennen lässt.

Bei Studioarbeiten und Liveaufritten wird die Band von Robert Fischer am Schlagzeug komplettiert. The Amber Light gehen auf ausgedehnte Tour durch Deutschland, Frankreich, Polen, Holland, Belgien und Luxemburg und spielen diverse Shows mit so unterschiedlichen Bands wie Archive, New Model Army, The Posies, Marillion oder Wir sind Helden. Durch den Support für Wir sind Helden wird deren Gitarrist Jean-Michel Tourette auf die Band aufmerksam und ist so begeistert, dass er spontan beschließt, gemeinsam mit Jens Nickel an der Produktion von neuem Songmaterial der Band mitzuwirken.

Das vorliegende brandneue Album „Play“ wurde von Patrik „EL Pattino“ Majer (Nick Cave & The Bad Seeds, Tele, Wir sind Helden) im Berliner Freudenhaus Studio gemischt. Hier fließen verträumt melancholische Texte in einen elektrifizierend atmosphärisch verwobenen Soundteppich. The Amber Light klingen dabei stets facettenreich: von minimalistisch, knisternden fragilen Klangtupfern bis hin zu auftürmenden, monumentalen Soundgewittern.

Klingt kompliziert? Trotz teilweise verschachtelter Arrangements verlieren The Amber Light nie den Blick für den Song und behalten konsequent den roten Faden in allem was sie tun fest in der Hand. Genau das macht ihre Musik gleichsam hörenswert und einzigartig erlebbar. Vielleicht also einfach nur Popmusik der experimentierfreudigen Art? Womöglich die einfachste und objektivste Beschreibung ihrer Musik, bevor man sich endgültig in der Weite des Dschungels aus Definitionen und Schubladen verläuft.

Das Album „Play“ erscheint am 25.04.2008 auf Superball Music als limitierte Erstauflage im hochwertigen Digipack.

Und jetzt – CD einlegen und „Play“ drücken …

Tourdaten:

The Amber Light im Netz:

www.myspace.com/theamberlights

www.theamberlight.de


(c) 2017 Revolver Promotion | Kontakt | Impressum