I Like Trains

Album: “He Who Saw The Deep“
VÖ: 29.10.2010
Single: “Father’s Son”
VÖ: 03.12.2010
Label: ILR
Vertrieb: Cargo Records

Nach gefühlten zig aber tatsächlichen sechs Jahren Zugehörigkeit im Musik-Biz veröffentlichen I LIKE TRAINS erst heute ihr zweites Album. Zwar führte der Weg der aus Leeds stammenden Kapelle bereits zu solch klangvollen Labelnamen wie Beggar’s, Banquet oder Fierce Panda, doch entsprangen dieser durchaus fruchtbaren Liaisons zumeist EPs und Singles.

Abgesehen vom Debütalbum “Elegies To Lessons Learnt” aus dem Jahre 2007.
Doch Label-Hopping ist out, eigenes Ding ist fürchterlich „in“. Und so gründeten I LIKE TRAINS mit ILR ihr höchsteigenes Label und präsentieren via ebendiesem am 29. Oktober mit “He Who Saw The Deep“ den zweiten voll ausgestatteten Silberling.
Aus den gewöhnlich gut informierten Kreisen drang bereits die Kunde, dass es sich bei den Songs auf diesem neuen Longplayer um eine tollkühne Mischung aus rhythmischen Gitarrenstücken, tiefem Bariton Gesang, üppiger Orchestrierung und stampfendem Schlagzeug handeln soll. Was auch immer…
Sicher ist nur, dass I LIKE TRAINS im Jahre 2004 in Leeds zusammen fanden und in der fruchtbaren Erde called Musikszene dieser Stadt gedeihen konnten. Ihre erste Single erschien 2005; weitere Singles, EPs und ein Album folgten bei den oben erwähnten Indie Labels sowie Dance To The Radio und Fantastic Plastic. Dazu gesellten sich Touren durch das Vereinigte Königreich, Europa, Russland und die USA, zuletzt tourten sie mit den EDITORS im Frühjahr dieses Jahres quer durch Europa.

I LIKE TRAINS Showcase
– 09.11.2010 Berlin, Bang Bang Club –


(c) 2017 Revolver Promotion | Kontakt | Impressum