Erik & Me

Album: “Versteck“
VÖ: 07.01.2011
Single: „Einsam“
VÖ: 10.06.2011
Label: RDS
Vertrieb: Cargo

VERSTECK
Vorwärts treibende sich selbst überholende Drums, eine psychotisch wavige Gitarrenlinie setzt
ein und nach knapp zwei Minuten fordert uns Erik Lautenschläger mit verzerrter Stimme auf die Bühne zu treten, um uns dann kurz darauf im großen einzigen Refrain gleich wieder zu verjagen – danach ein Synthi Outro, ein Knall – Ende. „Schreien“, der erste Song auf „Versteck“, ist eine Walze. Bitter und gerecht, drückt er dich an den Boden. Gut, dass du jetzt wach bist. Steh auf und wende den Blick.

ERIK & ME
Zwei Kanadier, zwei Frauen und Erik Lautenschläger – das sind Erik & Me im Jahr 2010. Nicht nur, dass die 2004 gegründete Berliner Band eine imposante Metamorphose hinter sich hat, sie präsentiert sich auf ihrem zweiten Album gnadenlos gereift, soundlich gestrafft und ausdrucks stark wie nie. – Die fünf leben und musizieren in der Hauptstadt.
>> Erik Lautenschläger / Dave Bennett / Merle Bennett / Heike Becker / Tyson Nailor .

160 ZEICHEN >> VERSTECK
Sind das noch Erik & Me?
Die Berliner Band, die mit ultra-ästhetischem Anspruch im Jahre 2008 ihren Erstling „Hundertsechzig Zeichen“ ein homogenes, in sich ruhendes Album mit lyrischen Texten herausbrachte?
Ja, es bleibt in seiner Schönheit das erste große Initial einer Bandgeschichte, die nun zwei Jahre später ihr entsprechendes Sequel erfährt. Erik & Me schreiben an der Stelle fort, an der sie auf ihrer ersten Platte angekommen waren. Mutiger, mächtiger und kompromissloser als je zuvor. Somit ist „Versteck“ mehr als nur die  zweite, meist als „schwierig“ titulierte Platte. Es scheint, als wohnten wir einer Neo-Rauch-Vernissage bei und hatten erst ein Bild gesehen. Die großformatigen kommen noch.

FLÜSTERN & SCHREIEN
Alles vereint die Stimme von Erik Lautenschläger, der sich seltener ins hohe Falsett verirrt und jetzt angriffslustig und noch facettenreicher klingt. Seine Texte sind eindeutiger und schießen ein ums andere Mal stakkatohaft aus der dichterischen Deckung („Los kauf Dir ein Souvenir oder gleich drei zum Preis von zweien“ – aus „Genug“). Diese Platte zeigt die eindrucksvolle Wandlungsfähigkeit einer gefestigten Band. Erhebt den Betrachter auf verschiedene Perspektiven. Teilt das Spektrum an Blickwinkeln mit ihm. Erik & Me wandeln sich von Song zu Song, mal mit orchestraler Indie-Gewalt („Genug“), dann ein Beach-Boys Chor („Einsam“) und wenn man beim letzten Song dem ruhigen County-Walzer „Unsichtbar“ angekommen ist, möchte man glau ben vergessen zu haben, wie die Platte begann.

Die Band startet mit einem Record Release Konzert am 22. Januar 2011 im Magnet Club Berlin, eine bundesweite Tour folgt im April.

–> www.erikandme.de

Kontakt – TV Promotion
Revolver Promotion Kringe/Leubner
Görlitzer Str.52, 2.Hinterhof 4.OG, 10997 Berlin
Matthias Kringe
Tel: + 49-30/ 627 351 71; Fax: + 49-30/ 627 351 72
mail to: matthias@revolverpromotion.de


(c) 2017 Revolver Promotion | Kontakt | Impressum